Improvisation für Melodie-Instrumente mit Prof. Hubert Winter vom 2.-4. Oktober 2020

Dozent: Prof. Hubert Winter

Eine wesentliche Aufgabe im Kontext einer Jazzimprovisation, die der/die Spieler/in eines Melodieinstruments bewusst oder unbewusst meistern muss, besteht darin, aus einem vorgegebenen harmonischen Schema Melodien abzuleiten, die im Zusammenhang überzeugend klingen sollten. In diesem Kurs werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie diese Herausforderung bewusst und strukturiert gemeistert werden kann. Gewissermaßen geht es also um verschiedene Wege von der musikalischen Vertikalen zur Horizontalen.

Je nach Vorwissen der Teilnehmer soll dazu zunächst ein grundlegendes Verständnis der in Akkordsymbolen skizzierten Harmonik vermittelt werden. Daraus werden dann verschiedene melodische Strukturen abgeleitet. Um aus diesen Strukturen unterschiedliche Motive und Linien formen zu können, werden methodisch sinnvoll aufeinander aufbauende Übungsschritte besprochen, mit denen man sich die Fähigkeit einer sicheren, aber trotzdem kreativen Melodiebildung – eine Voraussetzung für ein attraktives Solo – selbst erarbeiten kann.

Ort: Sing- und Musikschule Erlangen

Freitag 2.10. ab 17 Uhr bis 20 Uhr
Samstag 3.10. von 10 Uhr bis 12:30 Uhr und 13:30 – 16 Uhr
Abends gibt es ein Konzert mit den Dozenten
Sonntag 4.10. von 10 Uhr bis 12:30 Uhr und 13:30 – 16 Uhr

http://Kursgebühr 180 €
1 Anmeldung (max. 10)

Hier ist das  Online-Anmeldeformular